DaF-Di 31.1.2017: Schwierige Laute, Wortakzente, typische Fehler – Wie geht man im DaF-Unterricht damit um?

amazed-pixabay-19214_1920Termin: DaF-Di 31.1.2017 um 18:30 h (GMT+1)

Ort: DaF-Community-Raum (Adobe Connect)

Schwierige Laute, Wortakzente, typische Fehler – Wie geht man im DaF-Unterricht damit um?

  • Was sind die aktuellen Erkenntnisse der phonetischen Forschung?
  • Tipps und Links
  • Wie kann ich sinnvoll korrigTieren?

Eine zielsprachennahe, möglichst akzentfreie Aussprache im Deutschen steht oft in höherem Ansehen bei Lernern als grammatikalische Korrektheit im Ausdruck. Wie verlaufen die Entwicklungsschritte von Lautwahrnehmung und Lautproduktion im fremdsprachlichen Lernen? Je nach Erstsprache fallen uns manche Dinge in der Aussprache leichter oder schwerer, an dem Abend wollen wir uns über Aussprachephänomene und ihre möglichen Hintergründe austauschen, dabei auch Tipps und Ideen ansprechen, wie wir mit spezifische Schwierigkeiten umgehen können.

Anke Sennema ist Sprachwissenschaftlerin und DaF-Lehrerin. Sie hat in Freiburg/ Schwarzwald Erziehungswissenschaften und DaF studiert und anschließend als DAAD-Lektorin im Ausland gearbeitet. Nach dem Studium der Sprachwissenschaften in den Niederlanden war sie in der Forschung am UCL London und an der Universität Potsdam tätig. Seit 2015 ist sie als Univ.-Assistentin am Fachbereich DaF/DaZ der Universität Wien angestellt.

ab 18:30 h Erfahrungsaustausch über die größen Herausforderungen bei der Aussprache im Deutschen
ab 19:00 h Beginn der Präsentation

Kommentare sind geschlossen.